“Game of Thrones” 7: Phil schaut Folge 1

Dies ist ein Review der ersten Folge der aktuellen siebten Staffel der HBO-Erfolgsserie Game of Thrones (2017). Spoilerwarnung! Phil diskutiert im Folgenden Handlung, Charaktere, Hochzeiten, Tode, … eben alles, was zu Game of Thrones dazu gehört. Wenn Du Dragonstone noch nicht gesehen hast, dann raten wir vom Weiterlesen ab.

Was passiert in Westeros

Staffel 7 schließt zeitlich fast unmittelbar an das Ende der letzten Staffel an und konzentriert sich eher auf die aktuelle Situation. Die White Walker kommen langsam näher, während sich der Norden unter seinem neuen König Jon Snow wappnet und die Verteidigung an der Mauer organisiert. Cercei und Jaime sehen sich hingegen umzingelt von Feinden und haben eine interessante Allianz in Aussicht: Euron Greyjoy, King of the Iron Islands, soll die Lannister-Streitmacht mit seiner Flotte verstärken. Sam macht in der verbotenen Abteilung von Hogwarts… äh, Oldtown eine interessante Entdeckung, die den Menschen genug Dragonglass für den Kampf gegen die White Walker in die Hand geben könnte. Die Quelle befindet sich allerdings in Dragonstone – das verspricht spannend zu werden. Arya trifft derweil in den Wäldern auf Ed Sheeran und offenbart, dass sie weiter an ihrer Liste arbeiten wird. Next stop: Kings Landing – Cercei sollte sich wappnen. Die Läuterung des Hounds schreitet weiter voran und auch er ist sich nun der Bedrohung im Norden bewusst. Die Folge endet mit der Ankunft von Daenerys Targaryens Streitmacht an der titelgebenden Familienburg Dragonstone. Dafür hat man ein paar atemberaubende Drehorte gefunden und meine Erwartungen weit übertroffen. Die Dragon Queen ist nun endlich zuhause und bereit um den eisernen Thron zu kämpfen.

Was Phil (nicht) gefallen hat

Vieles an der neuen Folge wusste zu gefallen. Da wäre die geniale und eiskalte Rache von Arya an der Frey Familie oder der überraschend sympathische Auftritt von Euron Greyjoy, der Jaime einfach mal sowas von hochgenommen hat. Auch das Traumpaar Tormund und Brienne bekam seinen Moment, Lyanna Mormont präsentierte sich erneut in Höchstform und dann war da ja noch Daenerys. Die ist nach 6 Staffeln endlich in Westeros angekommen und betrat bei gefühlvollem Soundtrack mit ihrem engsten Kreis die Burg der Targaryens. Was für eine Ankunft. Dem gegenüber steht, dass in der Folge wenig Überraschendes passierte. Es war die typische erste Folge einer Game of Thrones Staffel, die langsam wieder das Setting aufbaut und uns einen Überblick über unsere geliebten (und gehassten) Protagonisten gibt. Die großen Überraschungen und Schlachten heben sich die Autoren wie üblich für die späteren Episoden auf (Episode 9 ist dabei immer hoch im Kurs). Bei der reduzierten Anzahl an Folgen hätte man allerdings auch erwarten können, dass es in vollem Tempo weitergeht. Trotzdem hat mir der Ton der Folge sehr gefallen und die eher ruhige Erzählweise bescherte uns einige tolle Charaktermomente.

Phils Lieblingsfigur der ersten Folge

Es kann in dieser Folge nur eine geben, und das ist Arya Stark! Bereits mit der ersten Szene vor dem Intro hatte sich mich, aber später setzte sie noch einen drauf. Wenn man neben Ed Sheeran sitzt, sollte man immer die Wahrheit sagen.

… und wen Phil hinter die Mauer verbannen würde

Das fällt mir in dieser Folge gar nicht so leicht, aber ich denke, es wäre Peter Baelish. Dieses hinterlistige Wiesel schleicht immer noch zwischen den Starks herum und niemand weiß wirklich was er im Schilde führt. Schnallt ihn so schnell wie möglich auf ein Katapult und schießt ihn per Luftpost über die Mauer.

Insgesamt markiert die Folge einen gelungenen aber eher soliden Auftakt in die siebte Staffel. Große Überraschungen oder Ereignisse bleiben zunächst aus, dafür bringt die Folge die Akteure in Stellung. Das Intro mit Arya als Walder Frey war ein gelungener Opener, nach der ersten Überraschung aber sehr vorhersehbar. Die Ankunft von Daenerys in Westeros wurde hingegen bildgewaltig inszeniert und war der perfekte Schluss für die Folge. So macht man die Zuschauer neugierig auf die nächste Folge, nicht mit einem plumpen Cliffhanger.

6 von 7 Falken

Nächste Woche geht es mit der Folge Stormborn weiter. Das Review findet ihr natürlich wieder bei uns. Ob ihr die Preview schauen wollt, bleibt euch überlassen.

Phil

Verrückt nach Film und Serien, begeisterter Blu-ray Sammler und immer auf der Jagd nach dem verlorenen Schatz.

Ein Kommentar zu ““Game of Thrones” 7: Phil schaut Folge 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.