“Game of Thrones” (Staffel 6) – Was erwartet uns?

Bald hat das Warten endlich wieder ein Ende und Game of Thrones startet in die brandneue sechste Staffel. Viel ist passiert, selten gab es so viele unbeantwortete Fragen. Erst kürzlich veröffentlichte HBO den ersten Trailer, der das Warten noch unerträglicher macht. Grund genug, meine Erwartungen an die neue Staffel auf “Papier” zu bringen.

Game of Thrones ist bei uns zu einer richtigen Tradition geworden. Jahr für Jahr freuen wir uns auf die neue Staffel und versammeln uns dann jeden Montag, um die neuste Folge zu schauen. Zu Beginn war unsere Gemeinschaft noch überschaubar, mittlerweile haben wir aber weitere Mitstreiter im Kampf um den eisernen Thron gefunden. Game of Thrones verbreitet sich wie ein Lauffeuer und auch in Deutschland ist die Serie überaus beliebt. Kein Wunder, wenn ihr mich fragt. Die Serie bietet eine Vielzahl von interessanten Charakteren, eine sehr komplexe aber wahnsinnig spannende Story und ist auch optisch ein Leckerbissen. Das Element Fantasy wird eher dezent verwendet, hauptsächlich ist es eine Mittelalter-Serie. Der Fantasy Anteil nimmt jedoch von Staffel zu Staffel zu. Wer damit etwas anfangen kann, kommt hier voll auf seine Kosten.

Damit auch genug der Einleitung, kommen wir zu Staffel 6. Meine Erwartungen bauen logischerweise auf den Ereignissen aus den vergangenen Staffeln auf und enthalten massig Spoiler. Wer noch nicht alle fünf Staffeln gesehen hat, sollte hier unbedingt aufhören zu lesen. Denn gerade die unerwarteten Wendungen machen diese Serie aus. Ich habe mich im Folgenden an den wichtigsten Orten orientiert.

<- Achtung Spoiler! ->

Kings Landing

In der Hauptstadt von Westeros ging es zuletzt ganz schön zur Sache. Cersei Lannister wurde beim “Walk of Shame” zutiefst gedemütigt, konnte aber der Gefangenschaft des High Sparrows entkommen. Doch was wird ihr nächster Schachzug sein? Zerbricht sie an diesem Erlebnis, oder erholt sie sich und sinnt auf Rache? Außerdem erwarten wir die Rückkehr von Jaime Lannister, der die verstorbene Myrcella nach Hause bringt. Nach langer Zeit der Tyrannei gibt es hier also gleich den nächsten Schicksalsschlag für Cersei. Ihre Reaktion scheint nach dem Trailer jedoch eindeutig zu sein: “I choose violence”. Das klingt keinesfalls nach Rückzug und würde ohnehin nicht zu Cerseis Charakter passen. Margaery Tyrell befindet sich weiterhin in der Gefangenschaft des High Sparrows und der Trailer zeigt uns nur kurze Bilder von ihr. Wird Margaery einknicken und die Bedingungen des High Sparrows erfüllen um zu entkommen oder wird sie von der kurz zu sehenden Tyrell Armee befreit? Was auch geschieht, es bleibt überaus spannend in der Hauptstadt. Ich erwarte, dass sich der Konflikt mit dem High Sparrow weiter zuspitzt und letztendlich eskaliert. Die Lannisters werden alles tun, um ihre Macht wieder zu stärken und Tommen hat auf jeden Fall ein Interesse daran, dass Margaery befreit wird, genau wie die Tyrell Familie.

Meereen

In Meereen stand es zuletzt nicht gut um Daenerys Targaryen. Nachdem sie beim Versuch die Stadt zu regieren scheiterte, entging sie nur durch die Hilfe ihres Drachen Drogon einem Mordanschlag. Dafür strandete sie auf einer fernen Wiese und wurde von Reitern umzingelt, die ganz nach Dothraki aussahen. Der Trailer zeigt uns, dass sie wie erwartet gefangen genommen wurde und sich scheinbar auf dem Weg in die Hauptstadt der Dothraki befindet. Mal wieder steht Daenerys also am Anfang und hat nichts mehr. Ich würde mir wünschen, dass ihre Story endlich mal weiter vorangeht, denn eigentlich warten wir doch schon seit der ersten Staffel darauf, dass sie in Westeros einmarschiert. Daario und Ser Jorra begeben sich auf die Suche nach ihr, während Varys und Tyrion versuchen Meereen unter Kontrolle zu bringen und zu regieren. Auch hier bleibt es spannend, ich habe keine Ahnung wie es weitergeht. Die Auseinandersetzungen in Meereen wurden immer blutiger, warten wir ab was die brillanten Taktiker Varys und Tyrion erreichen können.

Winterfell

Die ehemalige Festung der Starks steht nach der gescheiterten Attacke von Stannis Baratheon weiter unter der Kontrolle der Boltons. Sansa und Theon konnten im Finale der 5. Staffel entkommen, doch wie weit werden sie es schaffen? Im Trailer sieht man wie die beiden mit Suchhunden gejagt werden, doch auch Brienne of Tarth ist noch in den Wäldern unterwegs und will Sansa retten. Ich rechne fest damit, dass die beiden endlich aufeinander treffen. In den Gerüchten wird bereits seit langem über eine Schlacht im Norden spekuliert. Im Trailer bekommen wir nun auch die ersten Anhaltspunkte dafür. Aber wer marschiert eigentlich auf Winterfell? Stannis Armee ist zu großen Teilen tot und die Nightswatch würde sich daran nicht beteiligen. Es können also nur die Bewohner des Nordens sein, die sich gegen die Boltons wenden oder die Wildlings, die es an der Mauer vorbei geschafft haben. Laut den Gerüchten sollen die Angreifer unter dem Banner der Starks reiten, dafür müsste aber zuerst ein gewisser “Stark” zurückkehren. Dann würde auch der angebliche Name der Schlacht Sinn machen: Battle of Bastards.

Castle Black

Kommen wir zum vermutlich spannendsten Thema: Jon Snow. Zuletzt lief es für ihn als Kommandant der Nightswatch nicht allzu gut, er wurde von seinen eigenen Leuten verraten und umgebracht. Doch so richtig glauben wollte das niemand. Kein Wunder, wo die Macher in der fünften Staffel doch so viel Zeit investiert haben um ihn weiter als Charakter aufzubauen. Außerdem ist Jon mittlerweile eine Schlüsselfigur im Kampf gegen die White Walker, ohne ihn scheint ein Sieg unmöglich. Die Theorien über seine Auferstehung sind zahlreich. Ob er nun von Melissandres Magie wiederbelebt wird, seine Seele in Ghost gerettet hat oder aber im Feuer wiedergeboren wird. Ich bin mir sicher, er kommt wieder. Dafür spricht auch, dass Jons Darsteller Kit Harrington bereits am Set gesehen wurde. In der neuen Staffel erwarte ich auch die Aufklärung über Jons Herkunft. Hierzu gibt es diverse Fan Theorien, die beliebteste ist aber wohl R + L = J. Diese besagt, dass Jon der Sohn von Ned Starks Schwester Lyanna ist, während sein Vater kein geringerer als Rhaegar Targaryen war. Eddard rettete ihn und gab ihn als seinen Bastard aus, um ihn vor Robert zu schützen, der jeden Targaryen umbringen lassen hat. Auch hierzu gibt es einige Gerüchte. So soll es in der sechsten Staffel einen Flashback geben, der die Herkunft von Jon aufklärt. Eine Wiederauferstehung von Jon hätte den positiven Nebeneffekt, dass er seinen Schwur bei der Nachtwache erfüllt hätte und ein freier Mann wäre. Ich bin gespannt, ob er tatsächlich Winterfell von den Boltons erlöst. Hoffentlich erlöst er uns von Ramsey Bolton, der mittlerweile ähnlich gehasst wird wie Joffrey seinerzeit. Dennoch ist Jon im Kampf gegen die White Walker eigentlich unverzichtbar und muss daher zurückkehren. Seine Mörder rund um Ser Allisar Thorne dürfte eine Rückkehr hingegen wenig freuen. Mit Melissandre und Davos hätte Jon auch gleich zwei erfahrene und mächtige Unterstützer an seiner Seite. Im Trailer sieht man wie Davos gegen die anderen Brüder der Nachtwache ein Schwert zieht. Will er Jon verteidigen? Wir werden es sehen.

Oldtown

Auch für Samwell Tarly lief es in der letzten Staffel nicht immer rund. Schon von Beginn an hatte er unter der Häme seiner Nightswatch Brüder zu leiden. In der 5. Staffel eskalierte das schließlich, als er versuchte Gilly zu beschützen. Nachdem er sich von den Verletzungen erholt hatte, bat er Jon darum nach Oldtown gehen zu dürfen, um sich dort zu einem Maester ausbilden zu lassen. Schließlich mussten wir uns in der 5. Staffel auch schweren Herzens von Maester Aemon Targaryen verabschieden. Sehr widerwillig ließ Jon seinen engen Freund gehen. Hätte Sam Jons Tod wohl verhindern können oder wäre er ebenfalls aus dem Weg geräumt worden? Wie dem auch sei, Sam befindet sich gemeinsam mit Gilly auf dem Weg nach Oldtown und der Trailer gibt uns leider keinen Hinweis auf die beiden. Was wird er tun, wenn er von Jons Tod erfährt? Wird er sich trotzdem seiner Ausbildung widmen oder ändert er seine Pläne? Bei Sam bin ich völlig ratlos, aber ich bin mir sicher wir werden nicht zum letzten Mal von ihm gehört haben.

North of the Wall

Nördlich der Mauer freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit Brandon Stark, dessen Storyline in der fünften Staffel nicht fortgeführt wurde. Zuletzt traf er nach einer langen Reise endlich auf den Three Eyed Raven, der ihn ausbilden wollte. Dabei eröffnete er ihm, dass er zwar nie wieder laufen, aber fliegen werde. Und nicht nur das, glaubt man den Gerüchten ist er nun auch im Stande mit seinen Visionen in die Vergangenheit zu blicken. So soll er das Rätsel um die Herkunft von Jon aufklären können. Hier könnten möglicherweise auch Neds Versprechen und der Tod von Lyanna Stark im Tower of Joy gezeigt werden. Das wäre überaus spannend und bietet mehr als genug Gesprächsstoff für ein Wiedersehen von Bran und Jon. Schließlich soll Bran bei der Schlacht um Winterfell ebenfalls anwesend sein. Es wird sicher sehr interessant sein zu sehen, wie die Serienmacher die verschiedenen Storylines zusammenführen.

Braavos

Auch für Arya nahm die fünfte Staffel kein gutes Ende. Über den blutigen Mord an Ser Meryn Trant war ihr Mentor überhaupt nicht begeistert und nahm ihr daraufhin das Augenlicht. Ob sie weiterhin als Assassine durch die Welt läuft, darf doch stark bezweifelt werden, obwohl sie im Trailer ganz James- Bond- mäßig vom Dach springt. Andererseits wissen wir bisher viel zu wenig über die Faceless Men um sagen zu können was passiert. Es könnte sich auch um einen Teil der Ausbildung handeln, damit sie sich endlich von ihrer Vergangenheit löst. Wir werden sehen, ob ihr das gelingt. Auch auf ihre Story freue ich mich schon in der sechsten Staffel.

The Iron Islands

Doch auch wenn die neue Staffel vermutlich teilweise stark im Zeichen der Starks stehen wird, auch andere Familien sind auf dem Vormarsch. So zum Beispiel die Greyjoys von den Iron Islands. Der legendäre Euron Greyjoy soll in der sechsten Staffel zurückkehren und in den Kampf um den Thron eingreifen. Auch von Theons Schwester Yara haben wir sicherlich noch nicht das letzte Wort gehört. Es könnte also sein, dass sich auf den Iron Islands eine neue Bedrohung auftut. Nachdem zuletzt mit Stannis Baratheon ein weiterer Rivale um den Thron ausgeschaltet wurde, wird ein wenig frisches Blut auch dringend benötigt.

 

Phil

Verrückt nach Film und Serien, begeisterter Blu-ray Sammler und immer auf der Jagd nach dem verlorenen Schatz.

Ein Kommentar zu ““Game of Thrones” (Staffel 6) – Was erwartet uns?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.